Permeatringleitungen aus Polyvinylidenfluorid

PVDF

PVDF (Polyvinylidenfluorid) wird zunehmend, auf Grund seiner Oberflächengüte und der einfachen Schweißnahtkontrolle, als Alternative zu orbital geschweißten Edelstahlverrohrungen angesehen.

Trotz der hervorragenden Materialeigenschaften muss der Einsatz von PVDF  für Permeatringleitungen für die Dialyse – insbesondere für Zentren mit vielen Entnahmestellen – sorgfältig geprüft werden.

Die Notwendigkeit vieler Fittings und Schweißungen bedingen höhere Material- und Installationskosten. Komplexe Installationen beinhalten ein höheres Risiko durch Undichtigkeiten aufgrund der vielen notwendigen Verschraubungen.